Jeans Hosennamen

Mit der passenden Jeans lässt sich jede Figur ideal betonen und es können diverse Problemzonen kaschiert werden.

Dabei ist es gar nicht so einfach, das ideale Modell zu finden. Denn mittlerweile gibt es sehr viele unterschiedliche Hosennamen.

Wir stellen Ihnen die bekanntesten und beliebtesten Ausführungen nun etwas genauer vor.

Jeans Hosennamen

Ratgeber: Hosen Typen und Kategorien

Das sind die bekanntesten Hosennamen

Straight Jeans

Bei der Straight Jeans handelt es sich um eine sehr maskulin geschnittene Hose. Einfach gesagt ist sie eine Mischung aus einer Slim fit-Variante und einem sogenannten Boot Cut. Derzeit ist dieses Modell sehr beliebt und wird häufig als Nachfolger der Skinny-Jeans angesehen. Doch die Straight-Variante ist nicht ganz neu auf dem Markt. Denn sie war bereits in den 90er Jahren sehr beliebt und erlebt derzeit ein echtes Comeback. Bei diesem Modell läuft das Hosenbein nicht wieder zusammen, sondern bleibt stets gleich weit.

Regular Jeans

Wenn Sie eine Jeans suchen, die nicht zu weit geschnitten, aber auch nicht zu eng ist, sollten Sie einmal die Regular Jeans ausprobieren. Sie hat einen klassischen Schnitt und ist recht lässig und dennoch auch körperbetont. Der gerade Cut ist bei vielen Menschen sehr beliebt und bezieht sich in erster Linie auf den Bereich zwischen Ihren Knöcheln und Ihren Knien. Die Regular Jeans lässt sich mit sehr vielen unterschiedlichen Kleidungsstilen kombinieren und ist daher sehr vielseitig einsetzbar. So können Sie sie zum Beispiel in der Freizeit und auch auf der Arbeit tragen.

Slim Jeans

Das englische Wort Slim bedeutet auf Deutsch übersetzt so viel wie schlank. Und genauso sieht diese Jeans auch aus. Sie liegt sehr eng auf der Haut und eignet sich daher in erster Linie für schlanke Menschen. Zudem ist diese Variante in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Wenn Sie die Bezeichnung Slim fit lesen, liegt die Hose hauteng an, bei Modern fit ist dagegen etwas mehr Luft.

Stretch Jeans

Die Stretch Jeans sieht von außen erst einmal genauso aus wie eine normale Jeans. Doch sie hat einen großen Vorteil: Sie wird aus zum Teil elastischen Materialien hergestellt und ist dadurch deutlich bequemer. Wenn Sie in die Knie gehen oder sich Strecken, spannt sie sich nicht wie andere Modelle, sondern lässt Ihnen mehr Freiraum. Häufig wird bei der Herstellung zu einem gewissen Teil Elastan verarbeitet, damit sich die Hose dem Körper ideal anpasst. Somit eignet sich dieses Modell unter anderem auch für Menschen, die sich im Alltag sehr viel bewegen und dabei möglichst komfortable und gemütliche Jeans tragen wollen.

Loose Fit Jeans

Diese Variante ist sehr lässig und in der Regel auch weit geschnitten. Bekannt wurde die Loose fit Jeans in den 1990er Jahren und damals als Baggy bezeichnet. Sie ist an den Knien, an den Knöcheln und auch an der Hüfte besonders weit geschnitten und somit das Gegenteil der Skinny Jeans.

Bootcut Jeans

Auch diese Variante gab es früher schon einmal. Die Bootcut Jeans wurde damals als Schlaghose bezeichnet und kann von Frauen wie auch von Männern getragen werden. Auch sie erlebt derzeit ein Comeback und es sind viele unterschiedliche Varianten erhältlich.

Boyfriend Jeans

Sehr beliebt ist derzeit die sogenannte Boyfriend Jeans. Wie der Name bereits erahnen lässt, ist sie sehr maskulin geschnitten und liegt nicht eng am Körper der Trägerin an. Stattdessen wirkt sie sehr lässig und verfügt über eine sehr bequeme Passform. Dadurch werden die weiblichen Rundungen zwar nicht ideal betont, dennoch kann sich die Verwenderin über eine bequeme und weite Hose freuen. So wirkt es, als hätte sie sich diese von ihrem Freund (Boyfriend) ausgeliehen.

High Waist Jeans

Die High Waist Jeans betont die Figur der Trägerin sehr gut. Denn der Bund befindet sich bei diesem Modell auf der Taille und setzt so die feminine Silhouette perfekt in Szene. Die High Waist Jeans kann zu unterschiedlichen Looks getragen werden und ist unter anderem häufig im Sommer zu sehen. Zum Beispiel lässt sie sich sehr gut mit bauchfreien Blusen kombinieren.

Fazit: Welche Hosenformen gibt es?

Es gibt für jeden Menschen die passende Jeans.

Mit den oben beschriebenen Tipps finden auch Sie das perfekte Modell. Denn wenn Sie sich diese aufmerksam durchlesen, erkennen Sie schnell die Vorteile und Besonderheiten der einzelnen Jeansarten. So finden Sie die passenden Modelle für jedes Outfit und können sie mit den passenden Kleidungsstücken kombinieren.

Natürlich spricht auch nichts dagegen, unterschiedliche Ausführungen im Kleiderschrank zu haben. So sind Sie immer bestens gewappnet und haben die passende Hose zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.