Die Rückkehr der Bootcut Jeans: Teil 3

Die Rückkehr der Bootcut Jeans: Teil 3
Doch wie ist sie am besten zu kombinieren? Hier bieten die „Schlager“ verschiedene Möglichkeiten: Eine schmale Figur wird durch eine Kombi aus weiter Schlaghose und einem engen Top oder Sweater betont. Wer nicht den perfekten Body hat, wählt stattdessen eine locker sitzende Bluse oder verhüllt mit einem langen Blazer Problemzonen im Hüftbereich. Wichtig ist es zudem darauf zu achten, dass die Schlaghose nicht zu weit oben endet und dadurch nach Hochwasserhose aussieht – ein Phänomen welches immer wieder auftaucht und eines der schlimmsten Fashion-Fauxpas im Zusammenhang mit Schlaghosen darstellt.

Dabei gibt es einige Labels, die den Trend verfolgen. True Religion hat bereits entgegen des Trends einige Bootcut Jeans im Sortiment – und das für Damen und Herren. Seit ungefähr 6 Jahren tragen viele Trendsetter diese Hosen. Das zeigt mal wieder, dass es nicht wirklich auf den Style, sondern eher auf Markentrends ankommt.

Fazit: Ein geglücktes Comeback?

Wie so oft ist also auch bei der Schlaghose das WIE entscheidend. Wer sie passgenau kauft und richtig kombiniert, wird an ihr seine helle Freude haben – vor allem weil sie Frauen mit weiblichen Kurven nicht außen vor lassen. Wer mit der Zeit gehen will, sollte jetzt zugreifen. Denn wie so oft gilt: wenn der Trend ausgelutscht ist, wird es langweilig und somit Zeit, die Notbremse zu ziehen. Aber dieser Punkt ist Anno 2012 bei der Schlaghose noch nicht erreicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.