Philipp Plein Kollektion 2012 – Designer Special Teil 2

Philipp Plein Kollektion 2012 – Designer Special Teil 2
Nicht viele tragen die Philipp Plein Jeans. Deshalb ist der Effekt umso stärker, sobald man jemanden sieht, der eine Jeans von Philipp Plein trägt. Warum? Der Stil ist einfach unverkennbar. Für die Modelle verwendet der Designer ausschließlich feinsten Denim-Stoff – zum Beispiel auch Japan Denim. Dieser wird extra robust gewählt, da er danach – je nach Jeans – gefärbt, gewaschen, geschliffen und bestrahlt wird. So erhält jede Hose von Philipp Plein ihre eigene Note. Keine Jeans gleicht der anderen. Jede Philipp Plein Denim durchläuft lange Arbeitsschritte, damit sie auch den typischen Look des Designers erhält. Viele Modelle wirken demnach sehr abgenutzt und im Vintage-Look.
Philipp Plein Kollektion 2012 – Designer Special Teil 2
Doch das ist dem deutschen Ausnahme-Designer nicht genug. Dem Used-Look führt er später noch Metall-Details hinzu. Diese besitzen stets einen Rock’n’Roll Look, der besonders gut zum Image der Jeans passt. Natürlich darf auch das typische Philipp Plein Logo-Plate hinten an der Jeans nicht fehlen. Viele sehen die Jeans als gekonnte Kombination aus True Religion, Dsquared und Rock &b Republic. Das könnte passen, schließlich überzeugen die Stücke durch Qualität, Widererkennungswert, Verrücktheit und dem coolen Rockstar-Image.

Wir von MyDesignerJeans haben eine große Selektion der Philipp Plein Jeans zusammengestellt. Damen und Herren finden hier eine große Auswahl an tollen Produkten. Vorrätig sind die Modelle im offiziellen Philipp Plein Online Store, sowie in unserem Partnershop LuisaViaRoma. Wir wünschen viel Spaß mit den exklusiven Stücken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.