Deine Jeans ist dein Leben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Unsere Jeans ist kein Kleidungsstück, wie all die anderen. Man sagt das natürlich oft, an vielen Menschen jedoch scheint der Sinngehalt einer solchen Aussage auch heute noch spurlos vorüber zu gehen. Dabei trifft es den Nagel auf den Kopf: Eine Jeans ist wie guter Whisky. Sie braucht ihre Zeit, muss reifen und wird mit dem Alter immer besser. Die ideale Jeans hat uns begleitet – überallhin, ein Leben lang. Das hier ist die Lobeshymne auf die ALTE Jeans.

Manche gehen mit ihrer Jeans um, als wäre sie ein rohes Ei. Sie wird nur an besonderen Tagen getragen, es darf kein Fleck darauf kommen und sie darf selbstverständlich nie gewaschen werden – und wenn, dann nur per Hand in der Badewanne. All das natürlich, weil sie ein kleines Vermögen gekostet hat. Ist das der Trick zu einem zufriedenen Leben mit einer Jeans? – Nicht unbedingt. Oder besser: Eigentlich gar nicht.

Die Jeans, die wirklich etwas hermachen, zeichnen sich nicht durch ihren materiellen Wert aus. Ganz im Gegenteil, sie glänzen mit den Sachen, die man für kein Geld der Welt kaufen kann: Sie haben Charakter, sie sind einzigartig, sie haben uns in unserem Leben lange Zeit begleitet. Das müssen beim besten Willen keine 500 Euro-Modelle sein. Das kann ein einfache Diesel-Jeans sein, oder eine simple Replay – ganz egal. Sie muss auch keine Waschung haben, sie hat auch diese vorgefertigte Used-Optik nicht nötig. Sie entwickelt sich zu dem, was sie ist. Das mag vielleicht etwas länger dauern, dafür ist es ein einmaliger Prozess.

Stell dir vor, du kaufst eine klassische, einfarbige Jeans. Du trägst sie, wie du es kennst. Du wäschst sie, nachdem du sie ein paarmal anhattest. Du fährst in den Urlaub, packst sie in deinen Koffer, trägst sie in fernen Ländern. Irgendwann kommt versehentlich ein Fleck drauf, der nicht mehr herauszuwaschen geht, aber du schmeißt sie nicht weg. Nach fünf, zehn, fünfzehn Jahren ist es schließlich DEINE Hose. Sie ist MIT dir gewachsen und sie ist AN dir gewachsen. Sie erzählt DEINE Geschichte. Sie war mit dir in diesem Steak-Restaurant in Texas. Sie war mit dir auf den staubigen Straßen in Indien. Warum solltest du dieses Kleidungsstück, das deine Lebensgeschichte kennt und widerspiegelt, einfach gegen ein neues austauschen, wenn es dich doch repräsentiert, wie kaum ein anderes?

Der Status, den eine Jeans nach Jahren und Jahrzehnten des Tragens hat, ist mit nichts anderem, als mit purer Magie zu vergleichen. Für Viele mag es dann nur ein altes Kleidungsstück sein, für dich ist es Teil deines Lebens. Was begleitet uns schon so dicht an allen Orten dieser Welt wie unsere Kleidung? Die mit dir gewachsene Jeans ist die schönste aller Jeans.

Kein neues Modell kann da mithalten. Manchmal vergisst du es, weil du es für selbstverständlich hältst. Du verlierst den Blick für das Besondere an ihr. Du bemerkst nicht, dass die kleinen Löcher, die sich langsam an ihr bilden, das ausgewaschene Aussehen, ihre ausgebeulten Knie genau das sind, wofür du bei einer neuen Hose hunderte Euros bezahlten würdest. Dabei hast du es alles hier vor dir, es ist dein Werk. Dein Leben hat diese Jeans designt.

Nicht falsch verstehen: Das hier soll nicht heißen, du sollst dir keine Denim mehr kaufen. Das hier ist einfach ein Plädoyer gegen das Wegschmeißen von Jeans. Das hier soll dich einfach deine Jeans wieder Wert schätzen lassen. Es soll deinen Blick dafür schärfen, dass „alt“ nicht mit „schlecht“ gleichzusetzen ist. Im Gegenteil, es ist „besser“. Viel besser.

Wenn du das nächste Mal den Kleiderschrank aussortierst, dann tu das bei vollem Bewusstsein. Mach dir den Spaß und trag mal diese alte Denim, die schon seit drei Jahren unbenutzt und ramponiert da drin rumliegt. Nimm mal die Hose, die du letztens noch beim Malern getragen hast, wirf sie in die Waschmaschine und frag dich ganz offen, ob sie nicht genauso wie eine Jeans aussieht, für die andere 1000 Euro bezahlen würden. Es ist alles eine Frage des Blickwinkels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen