Die teuersten Designer Jeans: Platz 3 und 4

Heute haben wir mal wieder ein Balmain Special. Es ist kein Wunder, dass die Jeans des französischen Modehauses so kostspielig sind – Balmain ist ein Label, welches den Fokus stark auf die verwendeten Materialien, sowie den perfekten Look setzt. Jede Denim ist somit ein Einzelstück und sofort identifizierbar. Dabei finden wir es erstaunlich, dass die Balmain Jeans dennoch ohne Schnickschnack und auffällige Details auskommen. Die Jeans besitzen einen völlig seriösen Denim Look und sind stets in einem gräulich und schwarz wirkenden Denim-Look gehalten.

Die teuersten Designer Jeans: Platz 3 und 4

4. Platz: Balmain DESTROYED PINTUCK HEAVY DENIM JEANS – 988,00 Euro

Schon der Name klingt vielversprechend. Die Nähte sind etwas aufgeraut, was aber zwischen den Jeans variieren kann. Jedes Modell ist ein absolutes Einzelstück. Insgesamt besitzt die Denim einen geraden Schnitt. Ein rockiges Image bekommt sie durch die dunkle Waschung, sowie abgesetzten Nähte auf den Knien im Biker-Style. In Kombination zu Boots wird diese Jeans zum absoluten Blickfang.

3. Platz: BALMAIN Distressed low-rise skinny jeans – 1.095,00 Euro

Diese Balmain Jeans für Damen überzeugt sofort durch die aufgerissenen Nähte auf der Vorderseite. Jedoch ist die Hose nicht wirklich kaputt. Balmain verwendet für einen solchen Look stets ein dickeres Material, welches anschließend „zerstört“ oder aufgeraut wird. Dadurch entsteht der besondere und extrem wirkende Used-Look. Für einen sexy Look ist die Jeans auf jeden Fall geeignet, da sie besonders eng am Körper der Trägerin sitzt.

Suchanfragen:

  • mac rylie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.