Fünf unverzichtbare Pflegetipps für die Jeans – Teil 1

Er kursieren viele Irrtümer über die perfekte Pflege der Jeans. Viele machen sich unnötig verrückt und kaufen ständig neue Modelle, weil die alten Denims nicht mehr dem „neu gekauft“-Ideal entsprechen. Dabei kann alles doch so einfach sein. Wer seine sündhaft teure Designerjeans oder sein absolutes Lieblings-Exemplar noch lange wie neu aussehen lassen will, muss lediglich einige wenige Grundregeln beachten. Wir haben fünf Tipps für euch zusammengestellt, die für den ein oder anderen vielleicht selbstverständlich sind, für viele aber durchaus hilfreich sein können. Damit auch ein für alle Mal geklärt ist, wie man mit einer Jeans richtig umzugehen hat.

Tipp 1: Möglichst selten waschen!

Was für viele abstoßend und unhygienisch klingen mag, ist einer der wichtigsten Pflegetipps für hochwertige Jeans überhaupt. Jeans sollten nur im äußersten Notfall und extrem schonend mit Wasser gewaschen werden. In der Waschmaschine verlieren Jeans nämlich häufig an Farbe, die Waschung verändert sich und die Hose verformt sich. Im schlimmsten Fall geht eine eigentlich perfekt sitzende Hose ein und passt nicht mehr so gut wie vorher. Statt in die Waschmaschine sollte die Hose daher alternativ lieber vorsichtig mit einem Plastikbeutel umwickelt ins Eisfach gesteckt werden. So werden Keime und Bakterien wirksam abgetötet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.